Kontinuität im Vorstand des Ortsvereins Friedrichsfehn e.V. garantiert Erfolg

Autor: Erhard Hennig-Weltzien Veröffentlicht am: 4. April 2018 Kategorien: Allgemein, Ortsverein

Zum 5. März 2018 hatte der Ortsverein Friedrichsfehn e.V. seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Landhaus Friedrichsfehn eingeladen.
Die dabei regelmäßig erforderlichen Regularien waren nicht sonderlich spektakulär. Nachdem der erste Vorsitzende Erhard Hennig-Weltzien seinen umfangreichen Tätigkeitsbericht für das Jahr 2017 verlas, waren nach den darauf folgenden Kassenberichten und den Ergebnissen der Kassenprüfungen die Wahlen angesetzt. Ratsfrau Freia Teager übernahm freundlicherweise die Leitung zur Wahl des ersten Vorsitzenden.
Erwartungsgemäß wurden der bisherige Vorsitzende Erhard Hennig-Weltzien sowie auch der Kassenführer Jens Carstens und die Schriftführerin Martina Fichtner-Backe in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt. Alle drei bekleiden diese Ämter bereits seit weit mehr als 10 Jahren und engagieren sich hier ehrenamtlich für den Ort.
Neu als zweiter Kassenprüfer wurde Holger Witt für die folgenden zwei Jahre gewählt.
Danach wurde es wirklich interessant für die Ortsvereinsmitglieder.
Eduard Willms vom SoVD Ammerland aus Westerstede erläuterte in einem gelungenen Vortrag über die Notwendigkeit und den Sinn von Vorsorgevollmacht, Betreuungsvollmacht und Patientenverfügung. Er machte dabei anschaulich die Unterschiede klar und bekräftigte dabei, dass diese Vollmachten nicht nur für Senioren Sinn machen, sondern auch für jüngere Familienmitglieder.
Im Anschluss daran wurde noch die aktuell neu gestaltete Web-Site des Ortsvereins Friedrichsfehn e.V. www.friedrichsfehn.de von Dennis Klitsch und Jens Carstens vorgestellt. Das Layout dieser Seite fand allseits breite Zustimmung und sei interessanter gestaltet und übersichtlicher bei den aktuellen Themen.



Samstag, 02.06. ab 20.00 Uhr
Schützenball
im Landhaus Friedrichsfehn