Über Friedrichsfehn

Friedrichsfehn ist mit über. 4.800 Einwohnern und rd. 2000 Haushalten die zweitgrößte Ortschaft in der Gemeinde Edewecht, im schönen Ammerland. (Stand 31.12.2017)

Die Ortschaft ist nur 9 km vom Oldenburger Marktplatz entfernt und liegt direkt hinter dem Staatsforst Wildenloh.

Ausflugsziel Wildenloh
Der Wildenloh ist ein beliebtes Ausflugsziel und bietet Möglichkeiten für ausgedehnte Spaziergänge, Reitausflüge und nicht zuletzt für sportliche Aktivitäten auf den kilometerlangen Trimmpfaden.

Gute Infrastruktur
Die günstige Lage zur Stadt Oldenburg hat zu einer großen Nachfrage nach Wohnbauplätzen geführt. In den vergangenen Jahren wurden daher zahlreiche Baugebiete in Friedrichsfehn fertiggestellt. Weitere werden zur Zeit erschlossen.

Friedrichsfehn verfügt über eine Kinderkrippe, mehrere Kindergärten, einer Grundschule und einer Oberschule. Die Kinder können von Klasse 1 bis 10 durchgängig in Friedrichsfehn beschult werden. Ebenso gibt es hier gute Einkaufsmöglichkeiten.

Auch Gäste aus den Umlandgemeinden und der Stadt Oldenburg kommen gern nach Friedrichsfehn. Es lohnt sich. Versprochen!

 

Die Sage vom Wildenloh

Nach einer alten Sage ist der Wildenloh ein Düwelswark (Teufelswerk), wie man hier sagt. Als nämlich in Oldenburg die erste Kirche gebaut wurde, ärgerte dies den Teufel und er wollte sie zerstören. Er riss in der Nacht bei Zwischenahn einen Wald aus dem Erdboden und trug ihn über das Moor, um damit die Stadt mit der Kirche zu begraben. Dort wo er die Bäume ausgerissen hatte, entstand später das Zwischenahner Meer. Auf halben Weg ging die Sonne auf und ein Hahn krähte. Erschrocken davon und geblendet vom Licht warf der Teufel seine Last ins Moor.
Daraus wurde der große Wildenloh.

Sa. 01.09. Dorfplatzparty ab 17.00 Uhr
Friedrichsfehn feiert !!
So. 02.09. Dorffest ab 09.00 Uhr